Mein altes Hamburg

Andreas Pfeiffer

22587 Dockenhuden/Elbe 

Fritz Höger

*12.6.1877  Bekenreihe † 21.09.1949 Bekenreihe

Fritz Höger wurde am 12. Juni 1877 als Sohn eines Zimmermanns in Bekenreihe (Schleswig-Holstein) geboren. 

Er, der sich weniger als Architekt denn als Künstler fühlte und von „meinem hohen und mich begeisternden Beruf“ sprach, gilt als der Erneuerer der norddeutschen Backsteinbaukunst.
Seine aus Klinkern errichteten Kontorhäuser - etwa Chilehaus und Sprinkenhof - erregten in den Zwanziger Jahren Aufsehen Weit über Hamburg hinaus.

In ähnlichem Stil baute er die Fabrik von Reemtsma in Wandsbek oder das Klöpperhaus in der Hamburger Innenstadt. Fritz Höger war ein vielbeschäftigter, künstlerisch vielseitig interessierter Mann und gesuchter Baumeister, der auch Siedlungen, Schulen und Rathäuser entwarf (z.B. in

Rüstringen); auch das Anzeiger-Hochhaus in Hannover stammt von ihm. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs trat Höger nicht mehr als Baumeister hervor; zurückgezogen starb er am 21. Juni 1949 in seinem Elternhaus in Bekenreihe. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mein altes Hamburg